Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
in einmaliger Landschaft aufstrebend

Wintereinbruch verursacht Verkehrsprobleme

Der erneute Wintereinbruch brachte viel Schnee bis in die tiefen Lagen. Die Strassen waren schneebedeckt und viele Laubbäume vermochten die Last des schweren Nassschnees nicht zu tragen. Dies führte zu diversen Verkehrsbehinderungen und Verkehrsunfällen.

Am Freitag, 28. April 2017, kam es im Kanton Obwalden zu intensiven Schneefällen. Viele Verkehrsteilnehmende hatten ihre Fahrzeuge bereits auf Sommerbereifung umgerüstet, was sie trotz schneebedeckten Strassen nicht am Autofahren hinderte. Vor allem zwischen Giswil und Brünig sowie Grafenort und Engelberg kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen durch steckengebliebene oder rutschende Fahrzeuge. Beide Strassen mussten teilweise für die Schneeräumung gesperrt werden. Die Engelbergerstrasse war während zwei Stunden komplett gesperrt.

Insgesamt sieben Meldungen zu Verkehrsunfällen gingen bis zur Mittagszeit bei der Kantonspolizei Obwalden ein. Zwei Personen mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt werden. Eine Person wurde auf der Engelbergerstrasse im Bereich Grünenwald beim Montieren der Schneeketten durch einen talwärts fahrenden Personenwagen verletzt. In Lungern kam es zu einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen, wovon ein Fahrzeuglenker Verletzungen erlitt. Ansonsten blieb es bei Sachschäden.

Die milden und sommerlichen Temperaturen anfangs April trieben die Blätter an den Bäumen aus. Der schwere Nassschnee blieb an den Bäumen haften, weshalb zahlreiche Äste brachen oder bis auf die Fahrbahn hinunter hingen. Aus Sicherheitsgründen mussten mehrere Fusswege und Strassen im Kanton gesperrt werden.
Verkehrsunfall
 

Datum der Mitteilung 28. Apr. 2017