Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz überraschend einzigartig

Erfolgreicher Start der Fachstelle Soziale Dienste Asyl

Am 1. Januar 2017 wurde die Fachstelle Soziale Dienste Asyl geschaffen, welche die bisherigen Aufgaben der Caritas Schweiz in Obwalden übernommen hat. Die Fachstelle ist dem Sozialamt unterstellt und zuständig für die Betreuung und Unterbringung von Asylsuchenden, vorläufig Aufgenommenen und Flüchtlingen.

Der Kanton Obwalden kündigte per 1. Januar 2017 die langjährige Leistungsvereinbarung mit der Caritas Schweiz betreffend Betreuung und Unterbringung von Asylsuchenden, vorläufig Aufgenommenen und Flüchtlingen. Diese Aufgaben werden seit dem 1. Januar 2017 vom Kanton Obwalden selbst durchgeführt. Das kantonale Sozialamt wurde mit dem Aufbau der Stelle Soziale Dienste Asyl (SDA) beauftragt. Zudem wurde die Asylkoordination in die neue Stelle integriert, um weitere Synergien zu nutzen und kurze Kommunikationswege zu ermöglichen. Seit August 2016 wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SDA gestaffelt eingestellt und sämtliche Dossiers, Kollektivunterkünfte, laufende Verträge, Mietzinskautionen sowie die zweckgebundenen Fonds von Caritas Schweiz auf den Kanton übertragen.

Integration in Arbeitsmarkt: Erfreuliche Quote
Für Personen mit einem Bleiberechtsentscheid ist die Fachstelle SDA zuständig und eine spezialisierte Stelle unterstützt diese Personen bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Die Kontaktstelle Arbeit (KOAR) vermittelt Nischenarbeitsplätze, Temporäreinsätze, Praktika und Festanstellungen. Es waren im Jahr 2017 durchschnittlich 17 Personen angemeldet. Von den angemeldeten Personen konnten 65% durch die KOAR in den 1. Arbeitsmarkt vermittelt werden, was eine erfreuliche Quote ist.

In den Brückenangeboten des Kantons befinden sich zurzeit 10 Personen. Auch hier findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Berufs- und Weiterbildungszentrum Obwalden (BWZ) statt.

Sprachkurse: Zusammenarbeit mit dem BWZ
Mit dem BWZ wurde zudem eine Zusammenarbeitsvereinbarung für die sprachliche Ausbildung getroffen. Für Asylsuchende und Personen mit Bleiberecht werden Sprachkurse angeboten, um den Anschluss zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Zusätzlich finden interne Sprachkurse statt. Diese werden von Freiwilligen und externen Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern durchgeführt. Die unterstützenden Angebote werden durch die Integrationsfachfrau der SDA organisiert und koordiniert.

Asylsuchende leisten Unterstützungseinsätze
Die Asylsuchenden unterstützen die öffentliche Hand bei verschiedenen Arbeiten. So sind sie beispielsweise in der Bekämpfung invasiver, gebietsfremder Pflanzen (Neophyten) tätig, helfen beim Auf- und Abbau von sportlichen und kulturellen Anlässen oder werden für Reinigungs- und Räumungsarbeiten eingesetzt. Die Asylsuchenden leisten pro Jahr ca. 5 500 Arbeitsstunden. Diese Unterstützungseinsätze sind auch für die Asylsuchenden wertvoll. Sie sollen im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden.
Gruppenbild
Müde aber zufriedene Asylsuchende nach ihrem Arbeitseinsatz. Im vergangenen Jahr haben Asylsuchende die Bekämpfung von Neophyten tatkräftig unterstützt.
Dokumente MM_Start_Fachstelle_SDA.pdf (pdf, 311.1 kB)
Bild_MM_Start_Fachstelle_SDA.jpg (jpg, 2706.5 kB)


Datum der Neuigkeit 21. Dez. 2017